News Ticker

Rätsel um VW im Graben

Rätsel um VW im Graben

Polizeieinsatz © Symbolbild: dpa

Ein verschlossener Wagen mit eingeschaltetem Licht steht bei Bautzen neben der Straße. Nur langsam wird klar, wie und warum er dahin kam. 4 Min. Lesedauer

Bautzen. Ein VW Caddy, der mit eingeschaltetem Licht an der S 111 zwischen Weißenberg und Bautzen neben der Straße im Graben stand, ist in der Nacht zu Sonntag einem Vorbeifahrendem aufgefallen. Er verständigte die Polizei. Das Fahrzeug war verschlossen, und von einem Fahrer fehlte jede Spur. Kurze Zeit später erschien eine junge Frau, die auf der Suche nach ihrem Freund war. Sie erklärte den Beamten, dass jener Eigentümer des VW sei. Dieser hatte zwischenzeitlich einen Abschleppdienst gerufen und kam mit dem Abschleppfahrzeug zur Unfallstelle zurück. Bei einer ersten Befragung der Beamten, warum der Fahrer auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen sei, erklärte der Mann, dass er übermüdet sei. Ein Alkomattest ließ jedoch auf eine andere Ursache schließen: Eine Stunde nach dem Unfall hatte der 23-Jährige noch 0,46 Promille Alkohol im Blut. Er muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (SZ)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: